29.04.2017

Rosi Gollmann in Schweden geehrt _________________________

Rosi Gollmann, Gründerin der ANDHERI HILFE und Mitgründerin der ROSI-GOLLMANN-ANDHERI-STIFTUNG wurde am 26.4.2017 in Schweden der „World’s Children’s Honorary Award“ verliehen. Die Ehrung fand statt auf Schloss Gripsholm in Mariefred, unweit von Stockholm.

In der Laudatio hieß es, Rosi Gollmann habe sich seit über 50 Jahren unermütlich für das Recht aller Kinder, ein würdiges Leben zu führen, eingesetzt. Sie habe sich mit ihrer Organisation unter anderem um die allerärmsten und schwächsten Kinder in Indien und Bangladesch gekümmert.

Durch das Projekt „Kein Mädchen ist unerwünscht“ sind 12.000 indischen Mädchen, die sonst gleich nach der Geburt getötet worden wären, gerettet worden. Die Kampagne setzt sich gegen die Tötung von Mädchen ein und stärkt auch deren Rechte.

Der Preis wurde von Kindern mit Hilfe von Königin Silvia von Schweden übergeben.

Mit dabei sein durfte auch Ananthi, eines der 12.000 geretteten Mädchen aus Südindien.

Sie wurde ausgewählt, um in den nächsten Jahren als Mitglied der Kinderjury der WORLD´S CHILDREN´S PRIZE ORANISATION Kinder zu repräsentieren, die Opfer von Kinderehen sind und einzutreten für das Recht der Mädchen auf ein Leben nach der Geburt.

Zum ersten Mal hat Ananthi ihr Dorf verlassen um nach Schweden zu reisen. Zum ersten Mal erhält sie einen gültigen Reisepass. Zum ersten Mal sieht und erlebt sie Schnee.

 

Zum einwöchigen Programm in Schweden gehörte auch der Besuch von schwedischen Schulen, die sich am WCP-Programm beteiligt haben. Schülerinnen,Schüler und Lehrer empfingen die Delegation aus Bonn begeistert mit selbstgemalten Fähnchen und Bildern.

Sie hatten sich intensiv und engagiert im Unterricht mit der Kinderrechtssituation in Schweden und in anderen Ländern der Welt und mit dem Leben von Rosi Gollmann beschäftigt. Es ergaben sich viele Fragen an ihre Kinderrechtsheldin und an Ananthi.

Anschließend wurden viele Autogramme und Selfies angefordert.

 

Zur Preisdelegation gehörten: Daizy Dolovinci (Mitarbeiterein der ARD, einer Partnerorganisation der ANDHERI-HILFE in Indien), Wilhelm Schumacher (Mitglied des Vorstandes der ANDHERI-HILFE, 2. Vorsitzender der ROSI-GOLLMANN-ANDHERI-STIFTUNG), Rosi Gollman (Gründerin und Ehrenvorsitzende der ANDHERI HILFE, 1. Vorsitzende der ROSI-GOLLMANN-ANDHERI-STIFTUNG, Ananthi Ramalingam (in Vertretung der 12.000 geretteten Mädchen).